Newsletter     Katalog   Suche:

¤ LAWRENCE, Don ¤


Selbstportrait
 
 
Don Lawrence
Don Southam Lawrence
Großbritannien (17. November 1928, East Sheen, London - 29. Dezember 2003, Eatsbourne)
 
Pseudonyme:
 
 
Seine Comiczeichnerkarriere begann in den 50er Jahren mit dem Comic »Marvelman«, der britischen Version vom amerikanischen ›Captain Marvel‹. Es folgten weitere Serien wie »The Sword of Eyngar«, »Olac der Gladiator« oder »Fireball XL5«. Den Durchbruch schaffte er aber mit »Trigan« zusammen mit Mike Butterworth in den Jahren 1956 bis 1976. Ein weiterer Höhepunkt in seiner Karriere war »Storm« mit insgesammt 23 Alben.
Es geht um einen Astronauten des 21. Jahrhunderts, der von einem kosmischen Wirbelsturm viele tausend Jahre in die Zukunft geschleudert wird. Weitere Mitwirkende: Phillip Saul Dunn, Dick Matena (unter dem Pseudonym John Kelly), Kevin Gosnell und Martin Lodewijk (der die letzten 13 Alben schrieb).

Nach dem Durchbruch von Storm in Europa wurde es zu einem der beliebtesten Comics in Deutschland und den Niederlanden (mit mehr als 2 Millionen verkauften Alben). Nicht zuletzt verdanken diese Comics ihre Beliebtheit seinem einzigartigen Stil. Seine außergewöhnlich detaillierten Zeichnungen wurden oft mit Fotografien verglichen. Er verwendete Wasserfarben, weshalb er oft für eine Seite bis zu sechs Wochen brauchte.

 
Reihen und Serien
KARL der WIKINGER  —  Don Lawrence, Henry Bulmer
STORM  —  Don Lawrence
TRIGAN  —  Don Lawrence
-  K Ü N S T L E R  -
© TRANSGALAXIS 2016 - Internet: trilobit GmbH - Gestaltung: atelier21